Arbon Situation

Als Erweiterung des bestehenden Schulgebäudes wird eine zweite parallel verlaufende Zeile vorgeschlagen, die mit dem Bestand eine neue Einheit bildet. Die Grundrisstypologie des Erweiterungsbaus wird von der charakteristischen Erschliessungsstruktur des Bestandes abgeleitet.

 

Zwei quer über die gesamte Gebäudetiefe verlaufende Erschliessungshallen bedienen die beidseitig davon angeordneten Schulräume und ermöglichen Blickbeziehungen über den gefassten Lichthof. Die vorhandene Splitlevel- Anordnung wird weitergeführt und mittels Einbau eines Liftes im Erweiterungsbau für die behindertengerechte Erschliessung sämtlicher Geschosse angepasst.

 

 

Arbon grundriss eg
Arbon
Arbon Schnitt2

Wettbewerb 2016

 

Schulcampus Stacherholz | Arbon

Jurierung | 3.Rundgang